Mit Kühltaschen und Picknickkörben entspannt durch den Sommer

Erdbeeren, leckere Holunderblüten-Schorle und Wassermelonen-Salat: die Key-Essentials für einen entspannten Tag am See, im Park oder am Fluss. Doch Temperaturen von 35 Grad heizen den am Morgen noch erfrischenden Leckereien mächtig ein und verwandeln sie in eine lauwarme Masse. Freiburger Leder Haus empfiehlt daher schützende Kühltaschen und Outdoor-Körbe.

Im Hochsommer sehnen wir uns nach schneller Erfrischung. Obst und kühle Getränke machen den Tag am See noch schöner als er ohnehin schon ist. Doch was tun, wenn die Sonne aufheizt, Schattenplätze bereits vergeben sind und die Erdbeeren langsam zu Mousse zerfallen wollen? Kühltaschen halten die Köstlichkeiten frisch und sind außerdem wesentlich pflegeleichter als zarte Nappaleder-Shopper.

Kühltaschen: Der Bedarf macht die Musik

Inzwischen gibt es ein breites Spektrum unterschiedlicher Kühltaschen auf dem Markt. Manche Hersteller versprechen sogar, dass Eiscreme und Eiswürfel in ihren Taschen bei heißen Sommertemperaturen kalt bleiben können. Die Hightech-Taschen werben mit regulierbarem Kühlungsgrad oder einer unterschiedlich langen Kühldauer. Solche Bags sind also bestens geeignet für den ganztägigen Familienausflug an den Strand. Besonders klug: Taschen mit eingebauten Solarzellen, wodurch die absorbierte Energie in Kühlleistung umgewandelt wird.

Der durchschnittliche Picknick-Fan braucht allerdings keine tragbare Tiefkühltruhe. Fürs Kühlen von Obst und Säften genügen bereits Taschen, die gut isolieren. Polster im Inneren und weiße Oberflächen schützen die Inhalte, ohne sie gleich zu gefrieren. Helle Farben sind grundsätzlich weniger empfänglich für Sonne, da sie das Licht reflektieren. Kommen Sie bei Freiburger Leder Haus vorbei, wir haben coole Sommer-Bags in soften Pastell-Nuancen. Für noch mehr Frische in der Tasche sorgen die folgenden Tipps und Tricks.

Kühltaschen mit Alufolie und Co.

Wer sich gar nicht erst eine spezielle Bag fürs Picknick anschaffen möchte, kann dementsprechend auch zu einer hellen Korbtasche greifen. Innen ausgelegte Alufolie isoliert zusätzlich gegen die Außentemperaturen. Darüberhinaus helfen spezielle Kühlakkus oder -beutel. Gerade dann, wenn Sie verderbliche Speisen mit zum See nehmen möchten, sollten Sie in gute Kühlbeutel investieren.

Eine Alternative: Ballons mit Wasser füllen und anschließend ins Gefrierfach legen. Für kurze Strecken bieten die kühlen Eisbomben die perfekte Möglichkeit, um Lebensmittel kalt zu halten.

Speisen mit Fisch oder Mayonnaise empfehlen sich allerdings bei Hitze grundsätzlich nicht. Mit Marmelade belegte Brote lassen sich dagegen super in Tupperware einpacken und ohne größeres Risiko auch leicht angewärmt verzehren.

Kommen Sie bei Freiburger Leder Haus vorbei – wir zeigen Ihnen die schönsten Bags für Ihren Outdoor-Sommer.

 

Bildquelle: unsplash.com

 

©2018 ASSIMA Verbund GmbH & CO KG. Taschen. Mode. Kompetenz.

Impressum | Datenschutz | Verbraucherschlichtung

Log in with your credentials

Forgot your details?